Menu

  • collapseDeutsch (439)
  • collapseEnglish (63)
  • expandEspañol (65)
  • expandFrançais (75)
  • expandItaliano (33)
  • expandNederlands (28)
  • expandOther Languages (8)
  • expandTürkçe (60)
  • expandРусский (20)

Vor 100 Jahren wurde der 8. März als internationaler Frauenkampftag beschlossen.

Die kämpferische Frauenbewegung Im Iran und die Aufgaben der kommunistischen Kräfte im Kampf zur Befreiung der Frauen

Vor 100 Jahren wurde der 8. März als internationaler Frauenkampftag beschlossen.

In Deutschland wurden wie jedes Jahr von offizieller staatlicher Seite zum 8. März geheuchelte „Solidaritäts"-Stefllungnahmen abgegeben – von allen Berliner Parteien bis zur Partei „Die Linke". Die Gewerkschaftsführung reihte sich ein in diese Heuchelei mit Parolen wie „Kurs halten! Gleichstellung!" verbunden mit Forderungen lediglich gegen die ökonomische Benachteiligung der Frauen.

Linke Kräfte, die diesen Staat bekämpfen, organisierten bundesweit Demonstrationen und Kundgebungen. Ihre politischen Stellungnahmen sind gegen die weltweite Unterdrückung der Frau gerichtet Im Kapitalismus kann es keine wirkliche Frauenbefreiung geben, der Kampf gegen Frauenunterdrückung heute in Deutschland und weltweit muss verstärkt werden – so lauten weitere richtige Positionen. Gleichzeitig wurde die Unterdrückung der Frauen im Iran besonders herausgestellt, wo ein mörderisches und zutiefst frauenfeindliches Regime herrscht, das gerade auch vom deutschen Imperialismus massive Rückendeckung erhält.
Wir denken für weiter- und tiefergehende Diskussionen wie z. B. den Zusammenhang zwischen dem Kampf gegen alle Formen der Ausbeutung und Unterdrückung der Frauen und dem Kampf zur Vernichtung des Kapitalismus, ist es wichtig die Erfahrungen der weltweiten Kämpfe gegen Frauenunterdrückung, Kapitalismus und Imperialismus auszuwerten, um daraus für unseren Kampf heute zu lernen.
Zum Beispiel Iran: Dort gäbt es heute eine kämpferische Frauenbewegung, dort stehen Frauen an vorderster Front im Kampf gegen das mörderische iranische Regime. Die kämpfenden demokratischen und revolutionären Kräfte im Iran können auf die Erfahrungen beim Sturz und nach dem Sturz des Schah-Regimes vor mehr als 30 Jahren zurückgreifen – gerade auch auf die Erfahrungen des Kampfes der werktätigen Frauen.

Comments are closed.